Diät Und Abnehmen

  • von

Zudem berücksichtigen sie weder die Bewegungs- noch die Ernährungsgewohnheiten eines Menschen. Die Blutgruppe A sei dagegen die Blutgruppe der “Landwirte” und verlange vor allem pflanzliche Nahrung. Wer die falschen Nahrungsmittel zu sich nehme, zeige Unverträglichkeitsreaktionen im Blut, glaubt der Begründer dieses Diätkonzepts, Peter J. D’Adamo.

Der Rest sind proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte – sie dürfen aber nicht zum Gemüse oder Obst gegessen werden. Durch den Vorzug der Rohkost entfallen zum Beispiel viele industriell verarbeitete Lebensmittel, die zugesetzte Zucker und Fette enthalten. Ist der Körper nun einer Belastung ausgesetzt, muss er dafür Energie aufwenden.

Low-Fat Diäten sind ein simpler Ansatz, der gerade in der Welt der Bodybuilder viel Anklang findet. Tatsächlich sind die meisten Reis/Huhn Diäten im Kern Low-Fat. Man sollte nur aufpassen, dass man nicht zu wenig Fette zu sich nimmt, um einen funktionierenden Hormonhaushalt sicherzustellen.

Das Prinzip hatte er am eigenen Leib ausprobiert und für gut befunden. Die Methode revolutionierte alle bisherigen Diät-Ansätze. In regelmäßigen Abständen werden die populärsten auf dem Markt angebotenen Diäten zur Gewichtsreduktion von der Stiftung Warentest in einem Sonderheft beschrieben und bewertet.

Gleichzeitig haben die Mahlzeiten einen reduzierten Fettgehalt. Prinzipiell ist diese Methode für gesunde Übergewichtige geeignet. Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist die Weight Watchers-Diät sinnvoll.

Am Prinzip der Trennkost dürfte es allerdings nicht liegen, und langfristig ist nicht damit zu rechnen, dass man das Gewicht hält. Trotz der fehlenden wissenschaftlichen Grundlage sind diese Diäten beliebt. Da sie in der Regel dafür sorgen, dass man weniger Kalorien zu sich nimmt, kann man mit ihnen auch abnehmen.