Dash

  • von

Spätestens, wenn es Dir um einen Sixpack geht, kommst Du um das Tracken vermutlich nicht herum. Durch genau diese Einfachheit entsteht der große Erfolg, den man häufig im Zusammenhang mit Low Carb Diäten sehen kann. Dabei handelt es sich zwar nicht um Fett, jedoch ist der große Gewichtsverlust sehr motivierend. Kommen wir nun zum kompletten Gegenteil – den low Fat Diäten. Fett wurde früher im Rahmen von Diäten verteufelt, sodass immer mehr Produkte mit dem Etikett fettreduziert auf den Markt kamen.

Moritz Pohl hat in seiner Heimatstadt Köln Philosophie und Germanistik studiert und ist seit mehreren Jahren als Journalist und Online-Redakteur tätig. Bei nu3 schreibt er über Fitness und Ernährung, zwei Themen, die ihn als sportbegeisterten Vielfraß brennend interessieren. Nebenbei arbeitet er in Berlin als Personal Trainer und Ernährungsberater. Tipps und Infos zum Thema Diät und Abnehmen sowie die verschiedensten Diät-Methoden im Überblick gibt es hier. Gehärtete Pflanzenfette wie Kokos- oder Palmöl erhöhen den Blutdruck und sollten deshalb ebenfalls reduziert oder am besten weggelassen werden.

3.500 kcal aus körpereigenen Speichern bezogen, was ungefähr 500 g Körperfett entspricht. Grundlegend kann man aber sagen, dass dasAufzeichnen der Kalorien nicht zwingend notwendig ist. Du kannst hervorragendeErgebnisse erzielen, indem Du mit gesundem Menschenverstand isst. Natürlichbist Du aber auch der sicheren Seite, wenn Du einen Überblick darüber hast, was alles in Deinem Körper landet.

Der Körper verspürt dann einfach schneller als normal dieses Sättigungsgefühl, wodurch man dann eben auch weniger isst. Diese eiweißreiche Diät kann man als Low Carb-Low Fat-Diät sehen, bei gleichzeitig reduzierter Kalorienzahl. Erlaubt sind etwa mageres Fleisch, ein wenig pflanzliches Öl und Lebensmittel, die den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen. Der Messwert für diesen Effekt dafür ist derGlykämische Index, abgekürzt GI oder Glyx. Ein niedriger Glyx-Wert besagt, dass das Lebensmittel den Blutzucker nur langsam ansteigen lässt.

Es hat sich allerdings bewährt, vor dem Schlafengehen eine caseinhaltige Mahlzeit zu essen. Casein ist das Protein, welches in Milchprodukten vorkommt. Magerquark mit Nüssen oder ein Caseinshake eignet sich hervorragend. Bei dieser Form der Gewichtsreduktion werden täglich ein bis zwei Mahlzeiten durch einen Diät Shake, ersetzt.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Transfette möglichst meiden (Pommes Frites, Fertiggebäck, Kekse) und gegen gesündere Alternativen austauschen (selbstgemachtes Ofengemüse, selbstgemachte Gemüsechips). Informieren Sie sich über Diäten von A bis Z in unserer Übersicht. Erste ergänzende bilanzierte Diät zur Senkung des Blutzuckerspiegels und Langzeitzuckers. Diabetiker-Plan Erste ergänzende bilanzierte Diät zur Senkung des Blutzuckerspiegels und Langzeitzuckers.