Logo BMVI

Europäische Zusammenarbeit stärkt Städte und Regionen!

Halbzeitkonferenz zur transnationalen Zusammenarbeit (Interreg B 2014–2020)
16. Mai 2017 im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Invalidenstraße 44, 10115 Berlin

2. Informations- und Schulungsseminar zur Nationalen Finanzkontrolle CENTRAL EUROPE 2020
17. Mai 2017 im Presse- und Besucherzentrum, Raum 5 - 6, Reichstagufer 14, 10117 Berlin

Programm

(Stand 13.04.2017; Änderungen vorbehalten)

Dienstag, 16. Mai 2017 (BMVI)

Halbzeitkonferenz zur transnationalen Zusammenarbeit
(Interreg B 2014–2020)
  Moderation: Stefan Marzelli, ifuplan – Institut für Umweltplanung und
Raumentwicklung, München
11:30 Uhr Registrierung und Imbiss
Informationsstände der Interreg B-Programmräume mit deutscher Beteiligung
Einführung
12:30 Uhr

Begrüßung und Einführung
Dorothee Bär MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin

12:45 Uhr

Transnationale Zusammenarbeit als Teil der europäischen Strukturförderung
Claudia Dörr-Voß, Leiterin der Abteilung Europapolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

13.00 Uhr Halbzeitbewertung zu den Interreg-Programmen und Ausblick auf die Förderperiode nach 2020
Dr. Walter Deffaa, Sonderberater der EU-Kommissarin für Regionalpolitik, Brüssel
13:15 Uhr Natürlich gemeinsam – Wurzeln menschlicher Kooperation
Prof. Dr. Daniel Haun, Leipziger Forschungszentrum für frühkindliche Entwicklung, Universität Leipzig
13:40 Uhr Aus der Interreg B-Praxis: Fahrrad-Schnellwege in Nordwesteuropa
Vincenzo Trevisan, Projekt CHIPS, Regionalverband FrankfurtRheinMain
20 Jahre Interreg B – Was sind die Erfolge?
13:50 Uhr Wirkungen transnationaler Projekte
Sina Redlich, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
14:00 Uhr

Diskussionsrunde
Prof. Dr. Stefanie Dühr, Radboud Universität Nimwegen

Stefan Breitenbach, Leiter der Projektabteilung bei Hafen Hamburg Marketing e.V.

Olaf Lewald, Stadt Bielefeld - Der Oberbürgermeister, Stab Dezernat Planen / Bauen, Referent des Beigeordneten und EU-Kontakt für Bielefeld

Barbara Woltmann, MdB, Mitglied im Kreistag des Landkreises Ammerland

14:50 Uhr Kaffeepause
Transnationale Zusammenarbeit nach 2020 – Was sind die Visionen?
15:20 Uhr Aus der Interreg B-Praxis: Maritime Raumplanung im Nordseeraum
Dr. Kai Trümpler, Projekt NorthSEE, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg
15:30 Uhr Transnationale Zusammenarbeit ab 2020
Sabine Stölb, Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen, Luxemburg
15:45 Uhr

Diskussionsrunde
Dr. Florian Ballnus, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, München

Dr. Katharina Erdmenger, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin

Alexander Somoza, Generaldirektion für Regionalpolitik und Stadtentwicklung, Europäische Kommission, Brüssel

Sabine Stölb, Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen, Luxemburg

Ausblick und Ausklang
16:35 Uhr Aus der Interreg B-Praxis: Dienstleistungen im Ostseeraum gemeinsam mit sozial Benachteiligten entwickeln
Doris Scheer, Projekt SEMPRE, Diakonisches Werk Schleswig-Holstein
16:45 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
Dr. Gerhard Schulz,

Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin

17:00 Uhr Empfang
   
Mittwoch, 17. Mai 2017 (Presse- und Besucherzentrum)

2. Informations- und Schulungsseminar
zur Nationalen Finanzkontrolle

CENTRAL EUROPE 2020

Moderation: Bernd Diehl - CENTRAL EUROPE Contact Point - Deutschland
8:00 Uhr Registrierung
Einführung
9:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr. Katharina Erdmenger, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin
Bernd Diehl, CENTRAL EUROPE Contact Point - Deutschland
9:30 Uhr Förderfähigkeitsregeln und Praxisbeispiele
Allgemeine Regelungen, Budgetlinien, Praxisbeispiele
Sarah Kretschmann und Michaela Götzelmann, Koordinierungsstelle
- Frageforum -
10:45 Uhr Kaffeepause
11:15 Uhr Nationales Kontrollsystem - Aufgaben der Controller
Sarah Kretschmann und Michaela Götzelmann, Koordinierungsstelle
- Frageforum -
12:30 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Erläuterungen zum electronic Monitoring System (eMS) Teil 1 (Projektpartner)
Update zur neuen eMS-Version, Feedback zur 1. Reporting Period,
Lessons learned, Modifications
Claudia Pamperl, Ansprechpartnerin für eMS und Alexandra Kulmer, Finanzmanagerin,
Joint Secretariat in Wien
- Frageforum -
14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr Erläuterungen zum electronic Monitoring System (eMS) Teil 2 (Controller)
Update zur neuen eMS-Version, Feedback zur 1. Reporting Period, Lessons learned
Claudia Pamperl, Ansprechpartnerin für eMS und Alexandra Kulmer, Finanzmanagerin,
Joint Secretariat in Wien
- Frageforum -
Rückblick und Ausklang
16:15 Uhr Seminarrückblick und Verabschiedung der Teilnehmer
16:30 Uhr Ende des Seminars
 

 

 

Logo BBSR Logo Interreg
nach oben ↑

Europäische Zusammenarbeit stärkt Städte und Regionen!
16. Mai 2017 im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Invalidenstraße 44, 10115 Berlin
17. Mai 2017 im Presse- und Besucherzentrum, Raum 5 - 6, Reichstagufer 14, 10117 Berlin